Kohärentes Handeln

Pascal Clivaz ist - beruflich und privat - stets bestrebt, nach den Werten zu leben, die ihm nahe liegen. Er setzt sich für gleiche Rechte aller Kulturen, Geschlechter und Minderheiten ein. Sein Wissen über internationale Institutionen sowie die Expertise im Umgang mit komplexen Herausforderungen werden unterstützt durch Aufrichtigkeit und Respekt, seine starken persönlichen Grundsätze. Pascal Clivaz möchte als Stellvertretender Generaldirektor diese Werte vollumfänglich zum Wohle der UPU und ihrer Mitgliedstaaten einsetzen.

Effizientes Vorgehen

Die Fähigkeiten zu verstehen, zu erklären, zu überzeugen und zu handeln sind Schlüsselfaktoren für den Erfolg. Pascal Clivaz bringt alle notwendigen Voraussetzungen mit, die zur Erreichung klarer und präziser Ziele gefordert sind. Hinzu kommt seine grosse Erfahrung, wenn es darum geht, das Potenzial seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen und sie zu fördern. Dies zeigen die Resultate seiner bisherigen Karriere deutlich.

Er begeistert seine Mitmenschen mit Energie und Motivation. Hoch gesteckte Erwartungen und ein grosses Pflichtbewusstsein gehen mit der Zielerreichung einher.

Transparenz als Grundvoraussetzung

Nur in einem von Vertrauen und Transparenz geprägten Klima können die einzelnen Mitglieder einer Organisation ihre Fähigkeiten und Begabungen optimal einbringen.

Respekt für die verschiedenen Kulturen sowie die stetige Suche nach Ausgewogenheit führen zu einfachen, realistischen und messbaren Lösungen. In diesem Sinn prägt Pascal Clivaz die Führungsgrundsätze der UPU massgebend. Um sicherzustellen, dass die Stimmen und Meinungen aller Länder angehört werden, organisiert er während der Erarbeitung der Strategie Gespräche an regionalen Round-Tables.

Erfahren sie mehr über...

Ergebnisse

08

Als Leiter Internationale Angelegenheiten der Schweizerischen Post war Pascal Clivaz während fünf Jahren für die Kontakte mit der UPU verantwortlich und gleichzeitig Chef der schweizerischen Delegationen für den Verwaltungsrat sowie...

Erfahren sie mehr